Die amerikanische Raumforschung hat einen neuen Draht entwickelt.
Der ist aber so dünn, dass sie nicht in der Lage sind, den Durchmesser zu bestimmen.
Also schicken sie ihn nach China, da die Chinesen ja Experten für kleine Dinge sind. Nach drei Wochen kommt der Draht zurück und auf dem beiliegenden Zettel steht, dass es ihnen leider unmöglich ist, so dünne Drähte zu vermessen.
Die Amis geben nicht auf und schicken den Draht nach England. Nach weiteren drei Wochen kommt der Draht zurück mit einem gleichlautenden Brief: "Sorry, zu dünn. Den Draht können wir nicht vermessen."
Als letzten Ausweg schicken sie nun den Draht nach Deutschland.
Dort landet er bei einer Firma im Saarland.
Eine halbe Stunde später bekommen die Amis einen Anruf von einem Mitarbeiter: "Also, vermess isser. Awer was solle mer jetzt domit mache? E Loch rinbohre oder e Gewinde druff schneide??"

 
anzeigen.de